Die COVID-19-Pandemie hat das Thema saubere und gesunde Luft am Arbeitsplatz verstärkt ins Bewusstsein gerückt. Während der Pandemie wurden zunehmend Luftreiniger eingesetzt, doch wie effektiv sind sie im Kampf gegen aerogene Viren? Eine neue Studie zeigt, dass ein QleanAir-Luftreiniger in kürzester Zeit einen enormen Unterschied schafft. In nur 10 Minuten wurden über 95 % der aerogenen Viruspartikel entfernt.

Bei QleanAir erhalten wir viele Anfragen von Unternehmen, die wissen wollen, wie sie die Raumluft reinigen können, um die Mitarbeitenden nach der Pandemie wieder an den Arbeitsplatz zu bringen. Angesichts des wachsenden Bedarfs wollten wir genau herausfinden, wie effektiv unsere Luftreiniger im Kampf gegen aerogene Viren in der Raumluft sind.  

Eine gemeinsame Studie mit dem Sendai Medical Center in Japan

Aus diesem Grund führten wir eine gemeinsame Studie mit dem Virus Research Center, Clinical Research Division, vom Sendai Medical Center in Japan durch. Für die Studie verwendeten wir unseren mobilen Luftreiniger QleanAir FS 30 mit zwei verschiedenen Filtereinstellungen, HEPA 14 und EPA 11, um in einem geschlossenen Raum von 25 m3 aktive Grippeviren aus der Luft zu filtern. Die Ergebnisse zeigten deutlich, dass die Luftreiniger die Luftqualität in kürzester Zeit erheblich verbesserten.  

  • Innerhalb von 10 Minuten hatte der QleanAir FS 30, unabhängig vom Filter, über 95 % der aerogenen Viruspartikel aus der Raumluft entfernt. Dieses Ergebnis ist hervorragend, wenn man es mit der vom VDI geforderten Reduktionsrate vergleicht: 90 % in 30 Minuten in einem 30 m3 großen Raum. Ohne Luftfilter betrug die Partikelreduktion nur 16,9 %.  
  • Beide Versionen des QleanAir FS 30 schafften es nach jeweils 20 Minuten, etwa 99,9 % der aerogenen Partikel aus der Raumluft zu entfernen. Ohne Luftfilter betrug die Partikelreduktion nur 34,2 %.  
  • Nach 30 Minuten hatten beide Versionen des Luftreinigers jeweils um die 99,99 % der Partikel entfernt. Ohne Luftfilter betrug die Partikelreduktion nur 57,2 %.  
  • In der Studie wurde auch der Unterschied zwischen der einem HEPA-14- und einem EPA-11-Filter ausgestatteten FS 30 verglichen. Die Ergebnisse zeigen, dass beide Filterkombinationen hochwirksam sind. Der mit dem EPA-11-Filter ausgestattete FS 30 erreichte eine Reduktion von etwa 99,9 % bzw. 99,99 % aufgrund seines höheren Luftdurchsatzes etwas schneller. 

„Diese Studie liefert uns zusätzliche wissenschaftliche Beweise für die hohe Qualität unserer Technologie, die Wirksamkeit unserer Luftreiniger und die Vorteile unserer Luftreiniger, die wir unseren Kunden vertrauensvoll anbieten können. Wir werden weiterhin für saubere Luft in sensiblen Umgebungen wie Büros, Krankenhäusern, Schulen und Hotels sorgen“, so Sebastian Lindstedt, CEO von QleanAir.  

Vergleich der Reduktion aktiver Viruspartikel

Virenfreie Luft in 10 Minuten

Wie die Studie durchgeführt wurde

Die Studie wurde von QleanAir Japan und vom Virus Research Center, Clinical Research Division, Sendai Medical Center in Japan gemeinsam durchgeführt. Ziel der Studie war es zu untersuchen, wie schnell ein Luftreiniger die Luft von den aerogenen Viren reinigen würde.
 

Die Tests wurden in einer geschlossenen 25 m3 großen Biosicherheitskammer durchgeführt. Die Virusflüssigkeit mit aktiven Influenzaviren, die ungefähr gleich groß waren wie die des COVID-19-Erregers SARS-CoV-2, wurde in der Kammer mit einem elektrischen Vernebler (Aerosolgenerator) und einem elektrischen Umluftgerät zerstäubt. In dem Raum wurde ein mobiler Luftreiniger QleanAir FS 30 aufgestellt, der entweder mit einem HEPA-14- oder einem EPA-11-Filter ausgestattet war und mit maximaler Leistung betrieben wurde. Die Verringerung der Konzentration von aerogenen Partikeln und aktiven Viren in der Kammer wurde dann für drei verschiedene Einstellungen, wie unten unter A), B) und C) dargestellt, jeweils 10, 20 und 30 Minuten nach Beginn der Luftreinigung gemessen. Die Ergebnisse zeigen den Durchschnitt von drei Tests. 

Drei Vergleichstests zur Virusreduktion

Virenfreie Luft in 10 Minuten

Über die Filter

HEPA-14- und EPA-11-Filter sind in den europäischen Normen EN 1822 spezifiziert. High-Efficiency Particulate Air (HEPA)-14-Filter erfassen mehr als 99,995 % der MPPS (Maximum Permeable Particle Size)-Partikel und Efficient Particulate Air (EPA)-11-Filter mindestens 95 % der MPPS-Partikel.

Referenz

Hidekazu NISHIMURA, Seiji OHNO: Comparison of airborne virus reduction efficiencies between air purifiers with HEPA and EPA filters, Earozoru Kenkyu, 37, 1-7 (2022) doi: 10.11203/jar.37. (in Japanisch)

Sie möchten mehr erfahren?

Zusammenfassung des Sendai Report: Die Studie in Kürze (pdf) downloaden

DOKUMENT DOWNLOADEN

Mehr lesen

Studie: Comparison of airborne virus reduction efficiencies between air purifiers with HEPA and EPA filters
Markteinführung von 3 VDI-konformen Luftreinigungslösungen
Die Wahl des richtigen Luftreinigers zur Reduzierung von Corona-Viren

Related products

QleanAir FS 30 Standard

Efficient and quiet air cleaning unit. Suitable for
offices, classrooms, conference centers and other
public spaces.

QleanAir FS 30 HEPA

Highly efficient yet quiet in a small footprint. Suitable for offices, classrooms, healthcare facilities and other shared spaces.

Illustration of air flow in a room with air cleanerWie man mit Luftreinigung in großen Räumen Energie sparen kann
Woman in warehouse with tomatoes6,40 Mrd Kubikmeter gereinigte Luft in Quartal 4