Die EU-Kommission hat die Vorgaben zur Verwendung von Diisocyanaten geändert. Seit dem 24. August 2023 gilt: Diisocyanate dürfen weder als Stoff noch als Bestandteil in anderen Stoffen und Gemischen industriell oder gewerblich verwendet werden, wenn deren Konzentration einzeln und in Kombination 0,1 Gew.-% oder mehr beträgt, es sei denn, der Anwender hat zuvor erfolgreich eine Schulung zur sicheren Verwendung von Diisocyanaten abgeschlossen.

Was sind Diisocyanate oder Isocyanate?

Isocyanate bzw. Diisocyanate (meist bekannter unter dem Begriff Polyurethan oder PU-Produkte) sind die hauptsächlichen Ausgangsstoffe für die Herstellung von Polyurethanen. Diisocyanate kommen in Schäumen, Klebstoffen, Lacken, Beschichtungsstoffen und Dichtstoffen vor. Vielen wird zum Beispiel der PU-Schaum bekannt sein, der durch das Aufschäumen mit einer Spraydose erzeugt wird. Ob ein Produkt Diisocyanate enthält, kann anhand des GISCODE oder des Sicherheitsdatenblatts überprüft werden.

Zusätzlich muss die Herstellerfirma folgenden Hinweis, sofern das Produkt unter die Beschränkung fällt, auf das Etikett aufdrucken lassen: „Ab dem 24. August 2023 muss vor der industriellen oder gewerblichen Verwendung eine angemessene Schulung erfolgen.“

Warum ist eine Beschränkung notwendig?

Grund für die Beschränkungen ist vorrangig die Zunahme an Berufskrankheiten bei Menschen, die mit Diisocyanaten zu tun haben.
Isocyanate können in erster Linie zu Atemwegserkrankungen führen. Laut Auskunft der BAuA erkranken jährlich rund 5.000 Menschen berufsbedingt an Asthma, weil sie mit Diisocyanaten in Berührung kamen.

Die Aufnahme erfolgt durch das Einatmen isocyanathaltiger Gase, Dämpfe, Aerosole und Staubpartikel. Isocyanate rufen gelegentlich eine Sensibilisierung im Sinne einer Typ-I-Allergie hervor. Forschungsergebnisse haben zudem gezeigt, dass durch die Exposition von Isocyanaten Zellmembranen im menschlichen Körper verändert und zerstört werden können.

Technische Schutzmaßnahmen

Zusätzlich zu der verpflichtenden Teilnahme an Schulungen können technische Lösungen Sie dabei unterstützen, die Grenzwerte einzuhalten und so die Arbeitsplatzgesundheit sicherzustellen.

Der QleanAir FS 70

Der FS 70 ist ein vielseitiger Luftreiniger, der für alle Unternehmen entwickelt wurde, die ihre Luftqualität in Innenräumen verbessern müssen, wie z.B. Produktionshallen, kunststoffverarbeitende Industrie, aber auch Krankenhäuser oder Büros. Dank seiner Filterkonfiguration und zahlreichen Zubehörs kann der FS 70 an die spezifischen Anforderungen Ihres Unternehmens angepasst werden.

Einen Schritt hin zu sauberer Luft

Gerne unterstützen wir Sie auf dem Weg zu einer gesunden, sicheren und produktiven Arbeitsumgebung. Sie können uns jederzeit für eine kostenlose Beratung kontaktieren.

Mehr lesen

QleanAir FS 70
QleanAir FS 70

QleanAir FS 70 Standard

Ein anpassungsfähiger und effizienter Luftreiniger mit mehr Kapazität.

QleanAir FS 90 Standard

Ein kraftvoller, industrieller Luftreinger für große Hallen und Räume.

Woman in warehouse with tomatoes6,86 Mrd Kubikmeter gereinigte Luft in Quartal 2