Anlässlich des Weltgesundheitstages möchten wir den Fokus auf die Luftverschmutzung und ihre Auswirkungen auf die Gesundheit der Menschen richten. Wussten Sie, dass alljährlich 7 Millionen Menschen vorzeitig an Luftverschmutzung sterben? Ein kürzlich veröffentlichter Bericht zeigt, dass im Jahr 2021 kein einziges Land der Welt die neuen Luftqualitätsstandards der WHO erfüllte.  

Saubere Luft ist für uns alle lebensnotwendig. Jeden Tag machen wir 20.000 Atemzüge und atmen etwa 24 kg Luft ein. Im Vergleich: Wir nehmen täglich 1 kg Nahrung und 2 Liter Wasser zu uns.  

Kein Land erfüllte 2021 die neuen Luftqualitätsstandards der WHO

Leider atmen 99 % der Menschen auf der Welt verschmutzte Luft ein. Tatsächlich erfüllte kein einziges Land im Jahr 2021 die neuen Luftqualitätsstandards der WHO. Neben den Partikeln PM2,5 und PM10 misst die Organisation nun auch Stickstoffdioxid, einen gefährlichen Stoff, der beispielsweise durch die Kraftstoffverbrennung im Straßenverkehr, die Verbrennung fossiler Brennstoffe, in der Lebensmittelproduktion, beim Schweißen und bei anderen industriellen Prozessen entsteht. 

Did you know

Kleine Partikel gelangen in die Blutbahn

Der Mensch atmet täglich etwa 11.000 Liter Luft ein, bei Anstrengung sogar noch mehr, da unsere Atemfrequenz in diesem Fall höher ist. Verbrennungspartikel und andere Partikel mit einer Größe von unter PM2,5 und Gase gelangen bis in die Lunge, von wo sie sich im Blutkreislauf ausbreiten und unserem Körper und unserer Gesundheit schaden.th.

7 Millionen vorzeitige Todesfälle pro Jahr

Die Luftverschmutzung ist die größte Umweltbedrohung für die menschliche Gesundheit. Nach Angaben der WHO sterben jedes Jahr etwa 7 Millionen Menschen vorzeitig an den Folgen von verschmutzter Luft. In erster Linie an Herz-Kreislauf-Erkrankungen, gefolgt von Lungenkrankheiten wie Lungenkrebs und chronisch obstruktiven Lungenerkrankungen. Es wurde auch ein Zusammenhang mit Diabetes, Demenz, Frühgeburten, Asthma, Fettleibigkeit und Konzentrationsschwierigkeiten festgestellt.

Schadstoffe aus der Außenluft reichern sich in Innenräumen an

Leider reichern sich die in der Außenluft enthaltenen Schadstoffe gemeinsam mit den Partikeln, die in Innenräumen entstehen, auch in der Raumluft an. Deshalb kann die Raumluft bis zu 50 Mal stärker verschmutzt sein als die Außenluft. Erschwerend kommt hinzu, dass wir ca. 90 % unseres Lebens in Innenräumen verbringen. Mit heutigem Stand gibt es keine ausreichenden Vorschriften für die Innenraumluft. Und entgegen der landläufigen Meinung ist eine Lüftungsanlage kein Garant für gute Raumluftqualität. Lüftungsanlagen dienen in erster Linie dazu, die Räume mit Sauerstoff von außen zu versorgen. Sie filtern keine kleinen Partikel aus der Luft. 

Möchten Sie wissen, wie es um Ihre Luftqualität bestellt ist?

Glücklicherweise gibt es Möglichkeiten, eine gesündere Arbeitsumgebung zu schaffen. QleanAir entwickelt seit über 30 Jahren freistehende Luftreinigungslösungen. Wir helfen Ihnen, Ihre Raumluftqualität zu bewerten und bei Bedarf die passende Lösung zu finden. 

Kontaktieren Sie uns!
Rügenwalder MühleRügenwalder Mühle erhöht den Schutz der Mitarbeiter mit HEPA-Luftreinigern
Engelhardt packing roomEngelhardt sichert mit Luftreinigern sowohl Arbeitsumgebung als auch Produktqualität